Mantelthermoelement mit Anschlusskopf und Aussenschutzrohr, zum Einschrauben oder zum Einstecken

 

Einschraub- bzw. Einsteck-Thermoelemente werden bevorzugt für Temperaturmessungen in gasförmigen und flüssigen Medien eingesetzt.

Der Anschlusskopf ist für Umgebungstemperaturen bis 100 °C ausgelegt. Das Schutzrohr besteht aus Edelstahl. Bei Verwendung eines Gegenflansches kann die Einbaustelle bis zu 1 bar abgedichtet werden.

Schutzrohre aus verschiedenen Keramik-Werkstoffen sowie hitzebeständigen Stählen schützen den Messeinsatz gegen chemische Einflüsse und mechanische Beschädigungen. Die Auswahl des geeigneten Schutzrohrwerkstoffes richtet sich nach den vor Ort herrschenden Bedingungen.
Als Messeinsatz werden Thermopaare (Elemente) Typ K, N oder J nach IEC 584-3 in Klasse 1 verwendet.
Möglich sind auch Doppel-Ausführungen mit zwei Thermopaaren.

Mantelthermoelement zum Einschrauben
Typ K / N / J
Messeinsatz 3,0 / 6,0 / 8,0 mm
Anschlusskopf A oder B
Schutzrohr Edelstahl: 1.4571 / 2.4816
Schutzrohrmaß 9 x 1 mm
11 x 1 mm
11 x 2 mm
15 x 2 mm
22 x 2 mm
Nennlänge frei wählbar
Halsrohrlänge frei wählbar
Prozessanschluss M18 x 15 mm / M24 x 1,5 mm
G 1/2" A / G 3/4" A
Mantelthermoelement zum Einstecken
Typ K / N / J
Messeinsatz 3,0 / 6,0 / 8,0 mm
Anschlusskopf A oder B
Schutzrohr Edelstahl: 1.4571 / 2.4816
Schutzrohrmaß 15 x 2 mm
22 x 2 mm
Nennlänge frei wählbar
Innenschutzrohr Keramik C 610 oder C 799
optional mit Gewindemutter oder Anschlagflansch